Di, 27.09. 20.00 Uhr

Klangbad

zur Tiefenentspannung

In Nepal gibt es die Vorstellung, dass ein Mensch der harmonisch schwingt, auch gesund ist. Schleichen sich Misstöne ein (z.B. durch Stress), gerät er aus dem Gleichgewicht und wird krank.
In der halben Stunde Klangbad werden wir den harmonischen Klängen der Klangschalen lauschen. Dabei können wir in eine tiefe Entspannung eintauchen und unseren Körper somit ins Gleichgewicht bringen.



Klangbad (mit oder ohne Gongspiel)


Die Klangschalen werden in der Mitte des Raumes angeschlagen, während sich die Teilnehmer in eine für sich entspannende Position um die Schalen herum befinden. So dass die obertonreichen Schwingungen jeden erreichen, oder anders gesagt wir „baden“ in dem Klang (ganz ohne Wasser).



Klangbad Intensiv


Bei dieser Form des Klangbades liegen die Teilnehmer in der Mitte und sind von Klangschalen umgeben. Man wird also mit den obertonreichen Schwingungen der Klangschale eingehüllt. Meist wird diese Form als intensiver empfunden und dadurch sehr entspannend.
Deshalb ist jeder der bereits ein Klangbad besucht hat eingeladen.

Referent(en)

Sonja Döpping, Yogalehrerin

Ort

Adolf-Menzel-Straße 8